Mechanische Schwingungen

Das Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau der HAW Hamburg führt gemeinsam mit der RMS Regelungs- und Messtechnik GmbH eine wissenschaftliche und für die Industrie anwendungsbezogene Weiterbildung durch. Die Veranstaltung richtet sich an Betreiber von Schwinganlagen und Fachkräfte (z.B. Konstrukteure, Elektronikentwickler), die mit Problemstellungen aus dem Bereich der mechanischen Schwingungen konfrontiert werden. Sie ist eine Neuauflage und zugleich Weiterentwicklung des bereits 2016 erfolgreich mit diesem Dozententeam durchgeführten Kurses.

 

Ziele des Seminars

Mit  Kenntnissen der mechanischen Schwingungslehre können Sie Resonanzerscheinungen beherrschen und Instabilitäten beim Betrieb technischer Anlagen vermeiden. Diese Weiterbildung beleuchtet an zwei Tagen die Grundlagen der mechanischen Schwingungslehre an praktischen Anwendungen. Sie befassen sich mit  Themen der harmonischen, stochastischen und transienten Anregung, die sich in den einschlägigen Prüfvorschriften niederschlagen und ein realistisches Abbild der natürlichen Belastungen innerhalb eines Produktlebenszyklus darstellen. Außerdem lernen Sie  die Funktionsweisen und systemspezifischen  Merkmale von Schwinganlagen. Ihr abschließender Qualifikationsnachweis kann bei Audits als Schulungsnachweis vorgelegt werden.


Inhaltliche Schwerpunkte

  • Signalformen und Signalanalyse: periodische Schwingung, Fourier-Zerlegung, harmonische Schwingung, nichtperiodische Signale und ihr Fourier-Spektrum, Prinzip des Schockantwortspektrums, Schock-, Rausch- und Sinusanregung, Leistungsdichtespektrum, Zufallsschwingungen, Schwingweg-, -geschwindigkeit, -beschleunigung
  • Systemanalyse: dynamische Steifigkeit, mechanische Impedanz, dynamische Masse, Kinetik ungedämpfter und gedämpfter freier Schwingung, Kinetik erzwungener Schwingung, Herleitung der Übertragungsfunktion, Theorie des Schockantwortspektrums, Filter, Eigenfrequenz/Resonanz
  • Schwingungsberuhigung: Schwingungsisolation, Dämpfung in schwingungsfähigen Systemen, aktuelle numerische Methoden, aktive Schwingungsberuhigung
  • Funktionsweise von Schwinganlagensystemen und Informationen über Prüfvorrichtungen

 

Voraussetzungen

Dieses Seminar richtet sich insbesondere an Ingenieurinnen und Ingenieure, Technikerinnen und Techniker sowie Fachkräfte mit entsprechenden Vorkenntnissen.

 

Referenten

Dr. rer. nat. Stefan Heitmann
Collatz-Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen,
Universität Hamburg/ VDI-AK Schwingungstechnik und Akustik

Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Kletschkowski
HAW Hamburg, Departmentleiter Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau

Dipl.-Ing. Alfred Klingberg
RMS Regelungs- und Messtechnik GmbH/VDI-AK Schwingungstechnik und Akustik